The Great Giana Sisters (#7)

In den 80ern gab es in Italien zwischen den Geschlechtern eine unerbittliche Schlacht um die Jump ’n’ Run Krone. Auf der einen Seite die stets gut gelaunten super Klempner und auf der anderen Seite die kecken Great Giana Sisters. Da die Schwestern für gewisse Leute aber einen Tick zu frech bei den Brüdern abgekupfert hatten, mussten sie jedoch die Segel streichen, bevor der Kampf so richtig losging.


Die Pixel Ninjas rekapitulieren das damalige Szenario und schwärmen unverschämt offen über die liebenswerten Schwestern. Ob blitzschnelle Frisurwechsel, Fruchtverwechslungen, Strandbälle oder Aimbots, alles wird haarklein analysiert und gewohnt souverän abgehandelt.


Viel Spaß beim Zuhören der Folge!

Rick Dangerous 2 (#5)

In dieser Folge wird es so richtig abenteuerlich! Wie schon der Name des Protagonisten verrät, lebt Rick unglaublich gefährlich und verliert genauso viele Leben wie Mario Münzen sammelt. Der knüppelharte Plattformer aus dem Jahr 1990 war auf mehreren Homecomputer Systemen ein Riesenerfolg und hat seitdem ein warmes Plätzchen in Michaels kaltem Herz gewonnen.

Was Indiana Jones und Flash Gordon damit zu tun haben und wieso er mit einer gewissen Lara Croft Blutverwandt ist, wird seriös aber auch gleichzeitig amüsant aufgearbeitet.

Viel Spaß beim Hörgenuss!

Toki (#3)

Dass die Pixel Ninjas mit einer ungeheuerlichen Präzision Spiele analysieren, hat sich sicherlich schon in allen Breitengraden unseren Erdballs rumgesprochen und ist für die meisten sicher nichts Neues (und das als ein rein deutschsprachiger Podcast wooww!), doch neben den profunden Diskussionen, versuchen die beiden, auch ohne offiziellen Bildungsauftrag, ihren Hörern tolle alltags-taugliche Tipps mitzugeben und unsere Gesellschaft zu einem besseren Ort zu machen (Da soll mal einer sagen, dass die Jungs nicht wandelbar sind).

Wer kennt das nicht, man hat die Frau seines Herzens gefunden und möchte mit ihr sesshaft werden. Dumm nur, dass sie schon einen anderen hat. Klar, der erste Impuls ist bei den meisten, seinen Nebenbuhler in einem Affen zu verwandeln und Ihn mit magischen Geschossen, die er aus seinem Mund schießen kann, auszustatten und die Dame zu entführen. Warum das aber nicht immer die beste Idee ist, auch wenn man sich hinter Eis-Lava und Dschungel Levels versteckt, wird in dieser Folge genaustens geklärt, ohne aber Alternativen aufzuzeigen.

Toki aus dem Jahr 1989 greift genau diese tragische Thematik auf und packt Sie in einem abwechslungsreichen Arcade Titel. Was fasziniert noch heute an diesen Titel und wie ist er historisch einzuordnen, wird in dieser Folge liebevoll aufgearbeitet.

Viel Spaß beim Hören!